Lesen Sie weiter

Keine Schießeisen fürs Reich

Dutzende „Reichsbürger“ im Land müssen ihre Waffen abgeben – und ziehen vor Gericht. Ihr Hang zu Pamphleten hilft den Behörden.
Der Einsatz kam ohne Vorwarnung: Als Beamte der Stadt Stuttgart und der Polizei vor zwei Wochen bei vier „Reichsbürgern“ klingelten, war nicht viel Raum für Widerrede. „Die Polizei erklärte den Betroffenen, dass ein Besitzverbot ausgesprochen und ihre Waffen sichergestellt werden“, sagt Stefan Praegert, Leiter der Stuttgarter
  • 405 Leser

92 % noch nicht gelesen!