Lesen Sie weiter

„Verhöhnt und gezielt entwürdigt“

Ein Mann ist angeklagt, weil er im Irak mit Köpfen toter Gegner posiert haben soll.
Wegen eines Kriegsverbrechens im Irak steht von Donnerstag an ein 24 Jahre alter Flüchtling in Stuttgart vor Gericht. Vor drei Jahren soll er als Angehöriger der irakischen Armee mit sechs vom Körperrumpf abgetrennten, auf der Erde liegenden Köpfen gegnerischer Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat für ein Foto posiert haben. Laut Generalstaatsanwaltschaft
  • 478 Leser

78 % noch nicht gelesen!