Mehr Geld für Schulen

Aufgeschreckt durch mäßige Leistungen in Schülervergleichen investiert das Land in den Bereich Bildung wie nie zuvor. Was genau ist geplant?
Es ist der dickste Brocken im Doppelhaushalt. Mehr als jeden fünften Euro, den die Landesregierung für die kommenden beiden Jahre verplant hat, will sie in die Bildung stecken: 22 Prozent des Gesamtetats macht der gestern mit den Stimmen der grün-schwarzen Mehrheit im Landtag verabschiedete Einzelplan des Ressorts von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) aus. Auch in absoluten Zahlen (siehe Infobox) klingt das wuchtig. Wohin fließt dieser riesige Berg an Geld? Personal Hier landet mit 86 Prozent der größte Teil. Kein Wunder: Gut jeder zweite Landesbedienstete arbeitet im Kultusbereich. Es geht um mehr als 107 000 Stellen, vor
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: