Lesen Sie weiter

Kommentar Dieter Keller zur Transparenz bei den Gehältern

Nur gut gemeint

So manche Frau hatte bisher schon den Verdacht, dass ihre männlichen Kollegen für die gleiche Arbeit mehr Geld bekommen. Sie konnte das nur nicht nachweisen. Das ändert sich jetzt mit dem Entgelt-Transparenzgesetz. Zumindest in der Theorie. In der Praxis erinnern die neuen Regeln allerdings verdächtig an die Mietpreisbremse: gut gemeint statt gut gemacht.
  • 986 Leser

73 % noch nicht gelesen!