Lesen Sie weiter

Daheim flattern die Nerven

Die deutschen Damen liefern in Ruhpolding ihr schlechtestes Einzelrennen seit langem ab. Das beunruhigt vor allem im Hinblick auf Olympia.
Laura Dahlmeier verschwand ungewöhnlich lange in der Umkleidekabine, ehe sie mit einem gequältem Lächeln zurückkam und sarkastisch sagte: „Super, ich bin so zufrieden, das war so ein tolles Rennen. Und das tolle Schießergebnis: grandios!“ Natürlich war es alles andere als grandios, was die 24-Jährige da im Einzelrennen von Ruhpolding abgeliefert
  • 383 Leser

90 % noch nicht gelesen!