Lesen Sie weiter

Vermögensverwalter beklagen „bürokratischen Unsinn“

Beratungsgespräche müssen aufgezeichnet, viele Formulare ausgefüllt werden: Zwei Experten zeigen die Folgen für Banker und Verbraucher auf.
Natürlich wollen wir, dass der Kunde sein Geld bei uns mit geringerem Risiko und möglichst ertragreich anlegt“, sagt Gerhard Schaan. „Es geht um einen fairen Umgang. Andererseits wollen wir auch Geld verdienen“, ergänzt sein Geschäftspartner Martin Schneider. Beide sind erfahrene Anlageexperten, haben mehr als 20 Jahre bei großen Banken
  • 1063 Leser

93 % noch nicht gelesen!