Lesen Sie weiter

Kirche

Papst gesteht gravierende Fehler ein

Franziskus ist wegen seines Umgangs mit Missbrauchsfällen in Chile in Kritik geraten. Nun bittet er um Verzeihung.
Der Umgang der katholischen Kirche mit sexuellem Missbrauch ist zum Prüfstein für die Glaubwürdigkeit von Papst Franziskus geworden. In einem Brief an die chilenischen Bischöfe gesteht er nun „gravierende Fehler“ ein und bittet die Opfer um Verzeihung. Auf seiner Chile-Reise im Januar hatte Franziskus Vorwürfe gegen den Bischof von Osorno,
  • 827 Leser

84 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel