Lesen Sie weiter

Kommentar Dieter Keller zur Kritik am Bundeshaushalt

Das dicke Ende

Nur gut, dass Wolfgang Schäuble seinem Nachfolger als Bundesfinanzminister so gut gefüllte Sparschweine hinterlassen hat. So kann Olaf Scholz aus dem Vollen schöpfen und all die Zusatzausgaben problemlos finanzieren, auf die sich Union und SPD im Koalitionsvertrag geeinigt haben. Allerdings auch nicht mehr. Das mag manchen Sozialdemokraten frustrieren.
  • 267 Leser

68 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel