Lesen Sie weiter

Die Probleme Maduros fangen jetzt erst an

Der sozialistische Präsident hat nach offiziellen Angaben die Wahlen gewonnen, trotz geringer Beteiligung. Doch nun droht ihm und seinem Land die politische Isolation.
Nicolas Maduro platzte vor Stolz: „Das ist der 22. Sieg im 19. Jahr“, rechnete der Linksfundamentalist seinen jubelnden Anhängern vom Balkon aus vor. Nach offiziellen Angaben entfielen auf den sozialistischen Amtsinhaber 67,7 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer Henri Falcon kam auf gerade einmal 21,1 Prozent. Der evangelikale Prediger
  • 199 Leser

87 % noch nicht gelesen!