Lesen Sie weiter

Motorsport

Vollgas in der Grünen Hölle

Seit 1970 ist das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring eine Institution. Der Tübinger Bernd Albrecht stellte sich schon 16 Mal der Herausforderung.
Der Wettergott hat es an diesem Morgen gut mit den Menschen in der Eifel gemeint. Die Sonne scheint und weit und breit steht keine Wolke am Himmel. Auch der Nürburgring zeigt sich von seiner schönsten Seite. Auf den Leitplanken spiegelt sich das goldgelbene Licht der Sonne, und auf dem Asphalt kann man Zeichnungen der Fans aus Kreide erkennen. Alles
  • 240 Leser

89 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel