Lesen Sie weiter

Von Dominikanerinnen zu Häftlingen

Das Kloster Gotteszell wurde 1240 von Dominikanerinnen gegründet und im Zuge der Säkularisation zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Kloster aufgegeben. Nach dem Auszug der letzten Klosterbewohnerinnen wurde die Anlage als Zuchthaus und württembergisches Landesgefängnis sowohl für Frauen als auch für Männer genutzt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs

  • 109 Leser

25 % noch nicht gelesen!