Lesen Sie weiter

Hilfe im Geiste der Tochter

Die Stiftung, die die Eltern der getöteten Maria Ladenburger ins Leben gerufen haben, fördert vom Wintersemester an vor allem ausländische Studenten in schwierigen Lebenssituationen.
An Maria Ladenburger erinnern sich noch viele Menschen – nicht nur in Freiburg. Die 19 Jahre alte Medizinstudentin war am Ufer des Flusses Dreisam von einem jungen Afghanen ermordet worden, der für seine Tat zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Nun hat die Familie eine Stiftung für bedürftige Studierende gegründet. Die Maria-Ladenburger-Stiftung
  • 193 Leser

91 % noch nicht gelesen!