Lesen Sie weiter

DDR-Akten ins Archiv

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, empfiehlt, die Akten des DDR-Geheimdienstes dem Bundesarchiv zu übergeben. Das Konzept Jahns sieht vor, einen Bundesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur einzusetzen, berichten die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.
  • 205 Leser

0 % noch nicht gelesen!