Lesen Sie weiter

Buchwald kriecht zu Kreuze

Nach der Kritik an Sportvorstand Michael Reschke gibt sich der Ehrenspielführer des Klubs jetzt kleinlaut.
Guido Buchwald knickte ein. Eine öffentliche Entschuldigung und die Gnade der Bosse des VfB Stuttgart sicherten dem Weltmeister von 1990 seinen Posten beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten. Als Ergebnis einer mit Spannung erwarteten Sitzung bleibt der 57-Jährige im Aufsichtsrat. Sein Bedauern über die Kritik an VfB-Sportvorstand Michael Reschke wird

84 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel