Lesen Sie weiter

Kurzbahn-WM

Für die große Show sorgen andere

Christian Diener verpasst im WM-Finale über 100 Meter Rücken sein Ziel. Eine Ungarin trumpft auf.
Das hatte sich Christian Diener anders vorgestellt. Der Rückenschwimmer aus Potsdam, der sich so auf das Finale der Kurzbahn-Weltmeisterschaft über 100 Meter gefreut hatte, haderte nach seinem siebten Platz in Hangzhou mit seiner Zeit von 50,24 Sekunden. „Ich bin sehr enttäuscht, dass ich nicht unter 50 Sekunden geblieben bin“, sagte der
  • 170 Leser

83 % noch nicht gelesen!