Lesen Sie weiter

AfD darf nicht „Prüffall“ genannt werden

Verwaltungsgericht gibt Eilantrag der Partei gegen Verfassungsschützer statt.
Die AfD darf vom Verfassungsschutz vorerst nicht mehr als „Prüffall“ bezeichnet werden. Das Verwaltungsgericht Köln gab am Dienstag einem Eilantrag der Partei statt und untersagte es dem Bundesamt, die AfD so zu nennen. Das Gericht sah darin einen rechtswidrigen Eingriff in die Rechte der Partei. Die AfD griff nach der Entscheidung die Bundesbehörde
  • 236 Leser

74 % noch nicht gelesen!