Hatam kämpft wacker

Rathaussturm In Wasseralfingen entheben die Narren die Ortsvorsteherin ihres Amtes. In der Anklage geht’s um heimisches Bier und ein traditionelles Fest.

Aalen-Wasseralfingen

Fliehen konnte sie nicht. Auch durch die Hintertür hat es die Ortsvorsteherin Andrea Hatam nicht geschafft, als die Garden der DJK Wasseralfingen das Rathaus stürmten. Während Andrea Hatam vor das Rathaus gebracht wurde, stellte die Ortsfeuerwehr mit vier Mann und einer Frau den Narrenbaum auf. Die Wasserschnalzer Schludda Gugga sorgten dabei für ordentlich Stimmung.

Waldschrat Thomas Augustin las die Anklage vor. Weil beim Weihnachtsmarkt im Tiefen Stollen kein einheimisches Wasseralfinger Bier ausgeschenkt wurde, forderte er für dieses Jahr 50 Liter Freibier. Dazu hat sich die Ortsvorsteherin jedoch nicht geäußert.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: