Lesen Sie weiter

Ein Professor im „Panikmodus“

Musikwinter Neurobiologe Professor Dr. Christoph von der Malsburg über künstliche Intelligenz – wie die Digitalisierung die Gesellschaft prägt und was im Umgang damit wichtig wäre.

Gschwend

Noch, gesteht der Wissenschaftler, befinde er sich „in einem gewissen Panikmodus“. Noch hofft er deshalb, dass dieser Fortschritt langsamer geht, als er es sich eigentlich wünsche. Denn Christoph von der Malsburg forscht zwar in Sachen künstlicher Intelligenz und wirkt deshalb mit an deren Entwicklung. Zugleich weiß er aber, dass

90 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel