Wohnen „mittendrin“

Soziales Die Stiftung Haus Lindenhof baut in Bettringen eine Wohngemeinschaft für 16 Menschen mit Behinderung.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen

Mitten unter der Bevölkerung möchte die Stiftung Haus Lindenhof die von ihr betreuten Menschen mit Behinderungen platzieren. Einen weiteren Schritt dazu tut sie nun in Bettringen-Nordwest: Zwischen der Pädagogischen Hochschule und dem Begegnungszentrum Riedäcker entsteht ein Gebäude, in das in zwei Wohngruppen 16 behinderte Menschen einziehen. Am Freitag war symbolischer erster Spatenstich für die Wohngemeinschaft In der Vorstadt in Bettringen. Wohnverbundsleiter Johannes Blaurock moderierte die Veranstaltung.

Direktor Hermann Staiber, vom Vorstand der Stiftung Haus Lindenhof, stellte das Projekt, das die Wohngruppen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: