Frühlingshaftes Vogelgezwitscher

Akkordeonorchester Ulrich Hieber und sein Ensemble versetzt das Publikum im Gmünder Prediger in heitere Laune.

Bei „Klassik um 11“ im Festsaal des Gmünder Predigers überraschte das Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester unter Leitung von Ulrich Hieber mit einem Programm von Händel, Vivaldi, Telemann und Mozart. Dazu eingeladen waren zwei Solisten: Anne-Suse Enßle mit Sopranino- und Altblockflöte sowie Rolf-Peter Barth (Oboe).

Ein höfisches Orchester eröffnete mit Georg Friedrich Händels „Einzug der Königin von Saba“. Das, so Dirigent Hieber, sei eine Weiterentwicklung beim Akkordeon. So lassen sich nicht nur die gewohnten Töne erzeugen, sondern auch die von anderen Instrumenten, ähnlich wie bei einem Synthesizer. So

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: