Mähen, wie nach alter Väter Sitte

Tradition Einen Sensenmäh-Wettbewerb mit sechs Mannschaften bekamen rund 200 Besucher auf der Hofwiese von Familie Brenner in Engelhardsweiler geboten. Veranstalter war die Ellwanger Landjugend. In die Wertung gingen neben Zeit, Schnitthöhe und -fläche auch die Sauberkeit des Schnitts ein. Aufgabe: eine rund zehn Meter lange Wiese mit der Sense mähen. Team „Alter Kuhstall“ aus Gmeinweiler machte das Rennen, gefolgt von den„Kapfenburg-Knallern“ aus Westhausen. Die Ellwanger Landjugend (Bild) landete auf dem vierten Platz. Den Einzelwettbewerb gewann Josef Vitek aus Jagstzell. Text/Foto: AK

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: