Lesen Sie weiter

Ein Haus der Geschichte über Juden?

Bruchsal diskutiert, wie ein früherer Synagogen-Standort zukünftig genutzt werden soll.
Für „besonders makaber“ hält Günter Majewski die bisherige Nutzung des früheren Synagogen-Grundstücks in Bruchsal. Zunächst sei die Synagoge in der Reichspogromnacht 1938 bis auf die Grundmauern niedergebrannt worden. Dabei sei, wie in anderen Städten auch, die Feuerwehr gerufen worden. „Sie achtete aber nur darauf, dass angrenzende

83 % noch nicht gelesen!