Lesen Sie weiter

Den Wäldern fehlen immer mehr Tiere

Ein Report des WWF zeigt: Der Bestand hat sich binnen 50 Jahren weltweit halbiert. Das schadet auch dem Klima.
Der Begriff „Waldsterben“ bekommt fast schon eine neue Bedeutung: Die Tiere des Waldes sterben aus. Ihre Bestände haben sich seit 1970 mehr als halbiert, hat eine Untersuchung des WWF ergeben. Besonders betroffen seien die Tropen und der Amazonas-Regenwald, teilt der WWF mit. Der Hauptgrund sei „durch Menschen verursachter Lebensraumverlust“,

68 % noch nicht gelesen!