Lesen Sie weiter

Frau gesteht Totschlag

Magdeburgerin kassiert zehn Jahre lang Rente eines Getöteten.
Eine 62-jährige Frau hat vor dem Magdeburger Landgericht gestanden, sie habe vor 24 Jahren einen 81-jährigen Mann mit Messer und Beil getötet und mehr als zehn Jahre lang seine Rente kassiert. Sie sagte, sie habe in Notwehr gehandelt, weil er sie sexuell bedrängt habe. Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau Totschlag vor. Knackpunkt der juristischen

52 % noch nicht gelesen!