Lesen Sie weiter

Ruhe, oder ich donnere!

Umjubelte Premiere: Barrie Kosky verschärft Jacques Offenbachs Operette „Orphée aux enfers“ in Salzburg zur grellen Travestie-Show.
Am Ende tobt der Saal. Nach drei Stunden extraschrillem Travestietheater, nach einem turbulenten Dauersperrfeuer aus Slapstick und Persiflage, nach einem aberwitzigen Höllentanz mit baumelnden Geschlechtsteilen und weiteren nicht ganz jugendfreien Regieideen – nach alldem ist klar: Die Festspielgemeinde in Salzburg hat's genossen. Und jubelt.

92 % noch nicht gelesen!