Lesen Sie weiter

Verkehr

Ein Sportwagen als Waffe

Ein 20-Jähriger brettert mit 165 Sachen im Jaguar durch Stuttgart und tötet bei einem Unfall zwei Menschen. Der Prozess muss klären: Ist die tödliche Raserei als Mord zu werten?
Auch sieben Monate nach dem Horror-Unfall in Stuttgart-Nord liegen noch Sträuße an der Stelle, an der zwei Menschen ums Leben gekommen sind. Manche Blumen sind verwelkt, andere sehen so aus, als seien sie gerade erst hingelegt worden. Kerzen wurden aufgestellt, eine Engelsfigur wacht über ein kleines Grab. Auf dem Kreuz stehen die Namen der Opfer.

91 % noch nicht gelesen!