Lesen Sie weiter

Viele kommen und einer geht

Kultur Das neue Programm des Gschwender Musikwinters beginnt Ende Oktober mit Beethovensonaten für Violoncello und Klavier. Neben herausragender Klassik sind auch Jazzkonzerte geplant.

Die Musiksparte ist auch weiterhin das Aushängeschild des über 30-jährigen Kulturprojekts. Die akustisch hervorragende Evangelische Kirche bietet Raum für ungewohnte und bewährte Ensembles und Klänge.

Zum Start sind sämtliche Beethovensonaten für Violoncello und Klavier zu hören. Leonard Elschenbroich und Alexei Grynyuk werden dazu am 16. Oktober erwartet.

92 % noch nicht gelesen!