Lesen Sie weiter

Deutsche Bahn

Milliardenschwere Lücke

Dem Staatskonzern fehlen drei Milliarden Euro. Schafft sie es nicht, die Tochter Arriva gewinnbringend zu verkaufen, steigt die Verschuldung weiter an.
Eigentlich könnte es der Deutschen Bahn richtig gut gehen: Der Bund investiert in das Schienennetz so viel Geld wie noch nie. Die Fernzüge transportieren mehr Passagiere als je zuvor. Und als eines der ökologischsten Verkehrsmittel überhaupt kann sie mit einem grünen Image punkten. Doch der Staatskonzern hat ein Problem: Schulden. Laut eines Berichts
  • 327 Leser

90 % noch nicht gelesen!