Lesen Sie weiter

Ölanlagen in Saudi-Arabien

Kein Grund für Panikkäufe

Nach den Angriffen auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien sind die Preise für Rohöl international kräftig gestiegen. Experten rechnen aber mit einer baldigen Beruhigung.
Kurzfristig hatten die Drohnenangriffe auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien dramatische Auswirkungen an den internationalen Rohstoffbörsen: Zu Handelsbeginn stiegen die Preise gestern um bis zu 20 Prozent. Allerdings beruhigten sie sich bald wieder. Später kostete ein Barrel, also 159 Liter, der Nordsee-Sorte Brent 65,33 Dollar (59,39 Euro).

93 % noch nicht gelesen!