Lesen Sie weiter

Südafrika Sondergesandte in sieben Länder

Südafrikas Regierung will nach fremdenfeindlichen Ausschreitungen eine Gruppe „Sondergesandter“ in die Länder Nigeria, Niger, Ghana, Senegal, Tansania, die Demokratische Republik Kongo sowie Sambia schicken. Beobachter werten die Ankündigung als Versuch, eine diplomatische Krise abzuwenden. Bei den ausländerfeindlichen Krawallen vor

22 % noch nicht gelesen!