Lesen Sie weiter

Neue Ermittlungen

Fall Lübcke: Verdächtiger soll weitere Tat verübt haben.
Im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ermittelt die Bundesanwaltschaft nun auch wegen einer früheren Bluttat gegen den Hauptverdächtigen. Stephan E. stehe im Verdacht, im Januar 2016 in Lohfelden im Kreis Kassel versucht zu haben, einen irakischen Asylbewerber zu töten, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.
  • 132 Leser

35 % noch nicht gelesen!