Lesen Sie weiter

Gelbblühend und giftig

Natur Der Bettringer Bauer Otto Bundschuh kritisiert die Stadt dafür, dass sich das Jakobskreuzkraut auf seinem Feld ausbreiten konnte.

Schwäbisch Gmünd

Die gelben Blüten in der Wiese sehen schön aus, doch Otto Bundschuh ist richtig sauer darüber. Denn die zahlreichen Blüten in Bundschuhs Wiese an der Buchauffahrt gehören zum Jakobskreuzkraut und das ist sehr giftig. Wird es an Rinder verfüttert, können die daran sterben. Der Ärger des Bettringer Landwirts richtet sich gegen

  • 5
  • 315 Leser

91 % noch nicht gelesen!