Lesen Sie weiter

Leichtathletik-WM

„Wenn gebummelt wird, gehe ich nach vorne“

Alina Reh startet am Samstag über 10 000 Meter schon zum zweiten Mal bei einer Weltmeisterschaft. Ihr Rennen will sie diesmal mutiger angehen.
Als Alina Reh zum vereinbarten Interviewtermin um Punkt 14 Uhr anruft, sitzt die Langstreckenläuferin des SSV Ulm 1846 gerade im Auto. Da kann sie ungestört sprechen, sagt die 22-Jährige, die am Samstag bei der Leichtathletik-WM in Doha über die 10 000-Meter-Distanz startet. Es ist schon die zweite WM-Teilnahme der Laichingerin. 2017 war
  • 340 Leser

94 % noch nicht gelesen!