Lesen Sie weiter

Sandro Schwarz und eine unschöne Premiere

Mit Doppel-Gelb bei der Pleite gegen Wolfsburg hat der Mainzer Trainer für ein Novum gesorgt.
Beim Besuch in der Schiedsrichterkabine hatte sich Sandro Schwarz zumindest äußerlich wieder beruhigt. „Wir haben die Dinge in einem vernünftigen Ton geklärt. Er hat seine Sicht der Dinge geschildert, ich meine“, berichtete der emotionale Coach des FSV Mainz 05 von der Aussprache mit dem Unparteiischen Felix Brych. Sein unrühmlicher
  • 102 Leser

88 % noch nicht gelesen!