Lesen Sie weiter

Spießrutenlauf für Frauen

Die Informationen über Möglichkeiten zum Schwangerschaftsabbruch weisen im Südwesten große Lücken auf. Die Beratungsstelle Pro Familia fordert eine Bestandsaufnahme vom Land.
Christina ist schwanger. Doch ein Kind traut sie sich nicht zu. Ihr Freund hat sie verlassen, und ihren Beruf mit den vielen Reisen kann sie als Alleinerziehende nicht ausüben. Deshalb entschließt sie sich für einen Schwangerschaftsabbruch. Doch die Liste der Bundesärztekammer, die Auskunft über Ärzte und Kliniken geben soll, die solch einen Eingriff
  • 117 Leser

91 % noch nicht gelesen!