Lesen Sie weiter

Städtetag fordert Reform des Wahlrechts

Kleine Gruppen und einzelne Kandidaten haben nach den aktuellen Regeln Vorteile. Die zersplitterten Gremien sind einigen ein Dorn im Auge.
Der Städtetag in Baden-Württemberg dringt auf eine Reform des Kommunalwahlrechts. Die Verteilung der Sitze in den Gemeinderäten bilde die realen Machtverhältnisse nicht angemessen ab, moniert Verbandspräsident Peter Kurz (SPD). „Kleine Gruppierungen und Einzelkandidaten profitieren überproportional von dem Auszählverfahren nach Sainte-Laguë/Schepers.“

85 % noch nicht gelesen!