Lesen Sie weiter

Klosterhalfen kämpft ums Image

Deutsche Wunderläuferin steht nach dem Gewinn der Bronzemedaille unter Beobachtung.
Konstanze Klosterhalfen gähnte, die Nacht war kurz nach ihrem Wahnsinns-Lauf zu Bronze. „Viel geschlafen habe ich nicht“, sagte die 22-Jährige, die auch am Tag danach noch nicht wirklich verstanden hatte, dass sie in Doha trotz des ganzen Doping-Wirbels um ihren alten „Chef“ Alberto Salazar Leichtathletik-Geschichte geschrieben
  • 120 Leser

83 % noch nicht gelesen!