Lesen Sie weiter

Streichs Elf auf Augenhöhe

Zum dritten Mal in Folge hat Borussia Dortmund eine Führung nicht über die Zeit gebracht. Der SC Freiburg sicherte sich verdientermaßen das 2:2-Remis kurz vor Abpfiff.
Die Miene von Hans-Joachim Watzke war versteinert, Michael Zorc legte den Kopf mit geschlossenen Augen in den Nacken, Lucien Favre hatte Fragezeichen im Gesicht – als sich der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund in Bewegung setzte, sahen die Granden in der ersten Reihe so aus wie Marco Reus sich fühlte. „Da ist man bedient“, gab

91 % noch nicht gelesen!