Lesen Sie weiter

PIM-Insolvenz Halbe Tonne Edelmetall erfasst

Nach der Insolvenz des mutmaßlich betrügerischen Goldhändlers PIM hat der vorläufige Insolvenzverwalter Renald Metoja eine halbe Tonne Edelmetall erfasst. Darunter seien Goldbarren sowie Münzen und Schmuck, teils auch aus anderen Edelmetallen. Echtheit, Werte und Mengen würden von einem Gutachter geprüft. Nach früheren Schätzungen könnten
  • 150 Leser

20 % noch nicht gelesen!