Lesen Sie weiter

Spicken ausdrücklich erlaubt

Ein Professor der Technischen Universität Dresden fordert seine Studenten auf, sich Notizen für die Prüfungen zu machen. Die Zettel sammelt er.
Winzige Schrift und eng beschrieben, strukturiert oder unübersichtlich, mit Kritzeleien und Bildern oder nur ein aufmunternder Spruch: Gerald Gerlach hütet in seinem Büro an der Technischen Universität Dresden einen besonderen Schatz. Der Schrank des Professors für Festkörperelektronik ist voller Spickzettel – von seinen Studenten. „Es

89 % noch nicht gelesen!