15-Jährige soll Halbbruder getötet haben

Ein drei Jahre alter Junge wird in der Wohnung der Familie erstochen aufgefunden. Die Ermittlungen laufen.
Eine 15-Jährige soll in Detmold bei Bielefeld ihren drei Jahre alten Halbbruder getötet haben. Eine Nacht lang war die Jugendliche nach Angaben der Ermittler auf der Flucht, bevor sie am Donnerstagvormittag im benachbarten Lemgo festgenommen wurde. Der Junge wurde nach ersten Erkenntnissen am Mittwochabend in der heimischen Wohnung mit mehreren Stichen getötet, sagte ein Sprecher der Detmolder Staatsanwaltschaft. „Es spricht alles für ein Messer.“ Seine Behörde beantragte Haftbefehl wegen Totschlags gegen die 15-Jährige. Zu Hintergründen und möglichen Motiven äußerten sich die Ermittler zunächst nicht. Angehörige hätten
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: