Keine Zeit für neuen Prozess

Das vom Bundesgerichtshof verlangte neue Verfahren gegen den verurteilten Sexualmörder von Endingen wird erst nächstes Jahr eröffnet. Erst dann kann der Verurteilte an Österreich ausgeliefert werden.
Einen neuen Prozess um den Sexualmord an einer 27 Jahre alten Joggerin in Endingen bei Freiburg wird es erst im kommenden Jahr geben. Das hat ein Freiburger Gerichtssprecher mitgeteilt. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hatte eine neue Verhandlung zur Frage der Sicherungsverwahrung für den verurteilen Mörder angeordnet. Bis zu der Entscheidung darüber ruht die von Österreich beantragte Auslieferung des Mannes. Er bleibe vorerst in deutscher Haft. Das Freiburger Landgericht hatte den damals 40 Jahre alten Fernfahrer aus Rumänien im Dezember 2017 wegen Mordes und besonders schwerer Vergewaltigung zu lebenslanger Haft mit anschließender
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: