Lesen Sie weiter

Größter Aufruhr seit dem Sturz des Schah

Auf eine Erhöhung des Benzinpreises folgt eine landesweite Rebellion. Gegner der Regierung blockieren Verkehrsachsen.
Vergeblich versuchte Irans Präsident Hassan Ruhani, die Wogen zu glätten. Er habe Verständnis für die Not der Bevölkerung, sagte er und beschwor seine Landsleute, sich nicht zu Gewalttaten hinreißen zu lassen. Vergeblich. Stattdessen eskalieren die Proteste, die sich mittlerweile zu einer landesweiten Rebellion in mehr als 100 Städten entwickeln.

74 % noch nicht gelesen!