Lesen Sie weiter

Suizide erschüttern Südkorea

Der Tod zweier Sängerinnen offenbart den Hass im Internet, den viele Frauen in der patriarchalen Gesellschaft erleiden müssen.
In ihrem letzten Instagram-Post blickt sie mit leeren Augen in die Smartphone-Kamera, im Schlafzimmerbett liegend, unterschrieben mit „Gute Nacht“. Keine 24 Stunden findet die Haushälterin den leblosen Körper der K-Pop-Sängerin Goo Hara in ihrer Wohnung im Seouler Nobelbezirk Gangnam. Offiziell untersucht die Polizei noch die genauen
  • 115 Leser

87 % noch nicht gelesen!