Lesen Sie weiter

Das Jahr 2019: zu warm, zu trocken und kaum Schnee

Wetter Das zurückliegende Jahr war das viertwärmste seit mindestens 1881. Welche Daten der Wetterbeobachter Martin Klamt für Schwäbisch Gmünd gesammelt hat.

Schwäbisch Gmünd

Das zu Ende gegangene Jahr war bei übernormaler Sonnenscheindauer extrem warm und etwas zu trocken. Es begann mit einem niederschlagsreichen Januar. Wolken stauten sich an den Nordrändern der Berge und führten dort zu lange nicht erlebten Schneemassen. Der Februar zeigte sich dagegen als sonnenscheinreichster Monat seit Messbeginn

90 % noch nicht gelesen!