Traumpaar wird Problemfall

Mit ihrem Drang nach Unabhängigkeit stellen Harry und Meghan die britischen Royals vor eine Herausforderung. Doch die Queen unterstützt ihre Pläne.
Mit ihrer Ankündigung, sich aus der ersten Reihe der Royals zu verabschieden, haben Prinz Harry und seine Frau Meghan das britische Königshaus in eine Krise gestürzt. Doch Königin Elizabeth II. hat ihre Zustimmung erklärt. Die 93-jährige Monarchin und ihre Familie „unterstützen voll und ganz“ den Wunsch des Paares, ließ die Königin am Montag mitteilen. Auf dem Krisengipfel der Royals sei Harry und Meghan eine „Übergangsperiode“ gewährt worden, in der sie sich zurückziehen und in Großbritannien und Kanada leben dürften. Endgültige Entscheidungen sollten „in den kommenden Tagen“ getroffen werden.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: