Blick mal zurück

Schöffenstreik aus Gewissensgründen

Vier Schöffen des Landgerichts Mannheim waren vor genau 25 Jahren in den Schlagzeilen, weil sie aus politisch-moralischen Gründen nicht mehr mit drei Richtern zusammenarbeiten wollten. Diese drei Richter hatten den damaligen NPD-Chef Günter Deckert zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt, berichtete die SÜDWEST PRESSE im Januar 1995. Er stand wegen Beleidigung, Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass vor Gericht, weil er sich mit Behauptungen des US-Amerikaners Fred Leuchter identifizierte, der Massenmord an Juden in Auschwitz sei technisch unmöglich gewesen; es habe ihn nie gegeben. In der Urteilsbegründung, die weltweit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: