Das Coronavirus alarmiert die heimische Wirtschaft

Ansteckungswelle Werkzeugbauer Mapal stellt Reisen nach China ein, Rollladen-Messe wird abgesagt, andere Firmen lassen größte Vorsicht walten.

Aalen

Das Coronavirus breitet sich aus – in China und nun womöglich auch in Deutschland. Das besorgt auch die Wirtschaftsbetriebe in der Region: Besonders betroffen sind stark international ausgerichteten Unternehmen mit Verflechtungen nach Asien.

Der Aalener Werkzeugbauer Mapal hat bereits reagiert: „Aus Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern werden in der gesamten Mapal-Gruppe ab sofort und bis Ende Februar sämtliche Reisen nach China eingestellt“, heißt aus dem Unternehmen. Das schriftliche Statement des Konzerns weiter: „Ob die betroffenen Mitarbeiter ihre Reisetätigkeiten danach wieder aufnehmen, wird rechtzeitig

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: