Lesen Sie weiter

Ex-Beamter erschießt sich im Gericht

Früherer Mitarbeiter des Strafvollzugs soll wegen Erpressung drei Jahre in Haft. Er tötet sich bei der Urteilsverkündung.
In einem Moskauer Gerichtssaal hat sich ein früherer Staatsbeamter vor den Augen des Richters bei der Urteilsverkündung erschossen. Das bestätigte die Sprecherin eines Moskauer Stadtbezirksgerichts am Mittwoch der Agentur Interfax. Der frühere Mitarbeiter des Strafvollzugs soll von einem Kollegen zehn Millionen Rubel (rund 144 000 Euro)
  • 113 Leser

76 % noch nicht gelesen!