Kommentar Elisabeth Zoll zum Schreiben des Papstes

Enttäuschung überwiegt

Das päpstliche Schreiben zur Amazonas-Synode ist enttäuschend. Einerseits. Empfehlungen, verheiratete Männer, die bereits als Diakone tätig sind, in Ausnahmefällen zu Priestern zu weihen, sucht man darin vergebens. Wegen des enormen Priestermangels hatten Bischöfe der Amazonas-Region sich genau dieses gewünscht. Und nicht nur sie. Auch Signale für ein Diakonat von Frauen sind im Schreiben des Papstes nicht zu finden. Klarer noch: Eine „Klerikalisierung von Frauen“ lehnt Franziskus ab. Nicht Weiheämter will der Papst für Frauen in der Kirche öffnen, sondern Positionen, die mit Entscheidungsmacht verbunden sind. Zwei Hoffnungen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: